Unterkünfte in den Ostseebädern Sellin & Binz

Wählen Sie ein Ostseebad: Urlaub in Binz oder Urlaub in Sellin

Das Ostseebad Sellin bietet 2 Ostseestrände

Sellin liegt im Biosphärenreservat Südost-Rügen, zwischen der Ostsee und dem Selliner See, sowie zwischen bewaldeter Steilküste und flachem Strand. Dabei verfügt der Ort zur Nordseite über 2 Ostseestrände: Der eine bildet das Ende einer wunderbaren, feinsandigen Badebucht und liegt keine 200 Meter von Ihrem Ferienhaus entfernt – das ist der Südstrand.

Südstrand Ostseebad Sellin

Aber auch der Nordstrand mit seiner 350 Meter langen Seebrücke ist nicht weit. Ihn erreichen Sie bequem mit dem kostenlosen Strandshuttle der Selliner Bäderbahn, deren Haltestelle sich nur wenige Meter vom Ferienhaus entfernt befindet. Zur Südseite grenzt Sellin schließlich an den Selliner See, mit einer Ausfahrt zum Greifswalder Bodden. Vom sogenannten "Baaber Bollwerk" können Sie mit Ausflugsschiffen den Greifswalder Bodden und die nahe Insel Vilm umrunden.

Foto vom Ostseebad Sellin

Der Name Sellin stammt aus dem Slawischen und bedeutet „das grüne Land“. Überhaupt ist der Ort schon sehr alt; seine erste urkundliche Erwähnung wird mit dem Jahr 1295 datiert. 1995 konnte Sellin demnach sein 700jähriges(!) Jubiläum feiern. Als Fischerdorf blieb Sellin bis zum Ende der 1880er für den Tourismus dennoch vergleichsweise bedeutungslos. Danach erlebte das Ostseebad aber einen enormen Aufschwung.

Die Gemeinde Sellin zählt mittlerweile um die 2000 Einwohner, verteilt auf die vier Ortsteile Altensien, Neuensien, Moritzdorf und Seedorf. Durch die Having und den Segelboothafen gehören sie zweifellos zu den schönsten Flecken der Insel. In Sellin beginnt übrigens auch die Deutsche Alleenstraße, die sich auf 2,900 Kilometern bis zum Bodensee im Alpenvorland erstreckt.